Liebe Patientinnen und Patienten,

Corona Update 01.07.2020

zunächst möchten wir Ihnen mitteilen, dass unsere Zahnarztpraxis, als Teil der kritischen medizinischen Versorgung,wie alle Gesundheitseinrichtungen, ganz normal geöffnet ist.

Wir befolgen die entsprechenden Vorgaben für zahnärztliche Praxen, die im Hygieneplan, den Empfehlungen der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention beim RKI „Infektionsprävention in der Zahnheilkunde – Anforderungen an die Hygiene” und der Technischen Regel für biologische Arbeitsstoffe (TRBA 250) festgehalten sind.

Wir führen alle zahnmedizinischen  Behandlungen durch. 

 

 

Da wir eine reine Terminpraxis sind, ist ein ausreichender Sicherheitsabstand im Wartezimmer gewährleistet. Bei Bedarf steht uns ein weiteres Wartezimmer zur Verfügung, so das wir immer gewährleisten können , das ein ausreichender Sicherheitsabstand in der  Praxis  gewährleistet ist. Wir verfügen auch über ausreichend Schutzausrüstung um Sie weiterhin behandeln zu können. Am Eingang der Praxis steht Ihnen ein Desinfektionsspender für die Hände zur Verfügung.Bitte halten Sie die Termine pünktlich ein. Wenn Sie das erste mal zu uns kommen, seien Sie bitte 10 Min vor dem Termin da, um die notwendigen Erhebungsdaten aufzunehmen.

Wenn Sie es wünschen, halten wir für Sie einen Mund-Nasen-Schutz bereit. Diesen können Sie während Ihres Aufenthalts im Wartezimmer tragen. Ansonsten würden wir Sie bitten einen mitzubringen.

 

Was Sie als Patient wissen müssen

Wenn Sie sich in den nächsten Tagen in zahnärztliche Behandlung begeben wollen, beachten Sie bitte unbedingt die folgende, nach den möglichen Risiken abgestuften Empfehlungen:

1. Sie fühlen sich gesund:

a) Sie waren in den letzten zwei Wochen nicht in einem Risikogebiet (siehe aktuelle Informationen zum In- und Ausland) und haben keine Symptome einer Grippe (Husten, Schnupfen, Halskratzen, ggf. Fieber):

  • Eine Behandlung ist problemlos möglich.

b) Sie waren aber in den letzten zwei Wochen in einem Risikogebiet (s. o.), haben aber keine Symptome (s. o.) einer Grippe:

  • Bitte rufen Sie unbedingt vor dem Besuch in unserer Praxis unter 07661-1314 an, auch wenn Sie bereits einen Termin vereinbart haben.
  • Kommen Sie nicht unangekündigt in Ihre/eine Praxis. Auch nicht, wenn Sie schon einen Termin vereinbart haben oder es sich um einen Notfall handelt. Rufen Sie in diesen Fällen unbedingt vorher in der Praxis an, man wird dann alles Weitere mit Ihnen besprechen.

2. Sie fühlen sich krank oder haben Symptome einer Grippe:

  • Alle aufschiebbaren zahnärztlichen Behandlungen sollten vermieden werden.
  • Kommen Sie nicht unangekündigt in Ihre/eine Praxis. Auch nicht, wenn Sie schon einen Termin vereinbart haben oder es sich um einen Notfall handelt. Rufen Sie in diesen Fällen unbedingt vorher in der Praxis unter 07661-1314 an, man wird dann alles Weitere mit Ihnen besprechen (mögliche Terminverschiebung etc.).

3. Sie sind positiv auf das Coronavirus getestet oder befinden sich in Quarantäne:

  • Bitte sagen Sie alle vereinbarten Termine telefonisch unter 07661-1314  ab.
  • Kommen Sie nicht unangekündigt in Ihre/eine Praxis. Auch nicht, wenn Sie schon einen Termin vereinbart haben oder es sich um einen Notfall handelt. Rufen Sie in diesen Fällen unbedingt vorher unter 07661-1314 in der Praxis an, man wird dann alles Weitere mit Ihnen besprechen.

Das Universitätsklinikum Freiburg hat eine zahnärztliche Notfallambulanz für COVID-19-Infizierte eingerichtet. Wenn Sie also auf SARS-Covid-19 positiv getestet sind kann eine Behandlung nur dort erfolgen. Eine Behandlung in unserer Praxis kann auch im Notfall nicht erfolgen.

Die Corona-Ambulanz der Zahnklinik Freiburg hat Montag-Donnerstag von 16.00 - 17.00 und Freitags von 11.00 - 12.00 Uhr geöffnet! Bitte melden Sie sich telefonisch an vorher an . Rufnummer 0761-270- 49160

 

 

Die beste und einfachste Art, die Übertragung zu vermeiden, ist wie bei „normaler“ Grippe die Befolgung der Grundregeln der allgemeinen Infektionsprävention: Vermeiden Sie Körperkontakt (Händeschütteln etc.), halten Sie Abstand zu Ihren Mitmenschen und meiden Sie größere Menschenansammlungen. Niesen oder husten Sie in Ihre Armbeuge und werfen Sie benutzte Taschentücher unmittelbar nach Gebrauch in einen Papierkorb mit Deckel. Waschen Sie sich mehrmals täglich gründlich die Hände und vermeiden Sie, Ihr Gesicht zu berühren, lüften Sie in regelmäßigen Abständen die Räume in Ihrem Zuhause.

Weitere, kontinuierlich aktualisierte Hinweise finden Sie u. a. auf den Internetseiten des RKI (www.rki.de), und des Bundesgesundheitsministeriums (www.bundesgesundheitsministerium.de)

Hygiene in unserer Zahnarztpraxis

Zahnärztliche Praxen unterliegen schon immer hohen Hygienestandards. Diese werden regelmäßig kontrolliert und durch unsere Praxis nachweislich durchgeführt. Darüber hinaus haben wir die Frequenz der Desinfizierung des Wartebereiches erhöht. Alle Geräte, die mit Ihnen als Patient in direkten Kontakt kommen werden wie gewohnt sterilisiert. Unsere Zahnärzte und das gesamte medizinische Personal trägt während der Behandlung Einweghandschuhe und Mundschutz.
Wir versichern Ihnen, dass unser Behandlungsteam in den letzten 2 Wochen nicht in einem der aktuellen Krisengebiete im Urlaub war.

Wir befolgen die entsprechenden Vorgaben für zahnärztliche Praxen, die im Hygieneplan, den Empfehlungen der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention beim RKI „Infektionsprävention in der Zahnheilkunde – Anforderungen an die Hygiene” und der Technischen Regel für biologische Arbeitsstoffe (TRBA 250) festgehalten sind.

Familien mit Kindern

Wir verstehen, dass die aktuelle Situation für Familien mit Kindern besonders schwer ist. Wir versuchen Ihnen daher den Besuch bei uns in der Praxis auch mit Ihren Kindern zu erleichtern. Wir bemühen uns um kindgerechtes Spielzeug, das helfen soll Ihren Kleinen die Wartezeit zu verkürzen.

Unsere Schatzkiste für die Kinder enthält Spielzeug, welches zum Teil aus Kunststoff besteht.Jedes Spielzeug ist aus hygienischen Gründen einzeln in einer Plastikfolie verpackt.Ökologisch gesehen ist das für uns nicht die beste Lösung. Falls Sie nicht möchten, das ihr Kind nach einer Behandlung ein Spielzeug von uns geschenkt bekommt, kommunizieren Sie bitte das vor der Behandlung, um keine Enttäuschung für Ihr Kind aufkommen zu lassen.

 

 

Bleiben Sie gesund ... 

"Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende." Oscar Wilde (angeblich)

 

 Ihr Harald Wencke