Dentalhygiene

 

Alice Kordick

Dentalhygenikerin (B.Sc.) 

 

 

Aufgabengebiet:

Prophylaxe und Präventionsmanagement

nichtchirurgische Parodontaltherapie

 

-Aufklärung

-Diagnose

- Therapie

-Nachsorge

 


Eine rechtzeitige und richtige Behandlung der Parodontitis ist überaus wichtig. Wird die Parodontitis nicht richtig behandelt, kann Zahnverlust – mit ästhetischen und funktionellen Beeinträchtigungen – die Folge sein.

 

Außerdem erhöht eine unbehandelte Parodontitis das Risiko für Herzerkrankungen und Diabetes. Einige Untersuchungen sprechen dafür, dass sogar Frühgeburten und niedriges Geburtsgewicht  mit einer Parodontitis zusammenhängen können.

Wie wird die Parodontitis behandelt?

Die Behandlung der Parodontitis richtet sich vor allem nach Art und Schwere der Erkrankung. Wichtig für den Erfolg der Behandlung ist der Wunsch des Patienten, seine Zähne zu behalten und seine Motivation, den Anweisungen für eine optimale Pflege zu folgen.

Das Spektrum der verschiedenen Behandlungsmethoden reicht von der Professionellen Zahnreinigung bis hin zu chirurgischen Eingriffen. Hauptziel jeder Behandlung ist es, die Bakterienmenge zu reduzieren und so den Entzündungsreiz zu beseitigen.

 

zur Person

geb. 1972 in Heilbronn

verheiratet

3 Kinder

studium

Praxis Hochschule Köln

Bachelor of Science in 

Dentalhygiene und Präventionsmanagement

Bachelorthesis

Ethische Aspekte bei der zahnmedizinischen Behandlung demenziell erkrankter Patienten